Alle Beiträge von Verena

Den Sonnenschein herbei gespielt…

…haben wir bei unserem Tag der Blasmusik am Sonntag, dem 18. Juli, welchen wir nach einem Jahr Corona-Zwangspause wieder abgehalten haben. Dieses Jahr führte es uns nach Krakauschatten/Ortsteil Etrach.

Früh am Morgen trafen wir uns in der Grabenbauernkurve, anfangs noch unsicher, ob das Wetter hält, um uns bei den Bewohnerinnen und Bewohnern des Ortsteils Etrach mit musikalischen Ständchen für ihre immerwährende Unterstützung zu bedanken.
Unser Weg führte uns auf den „Traunigl“, wo wir bereits von den Bewohnern erwartet wurden. Nach und nach kämpften sich nach einigen musikalischen „(Alpen-)Klängen“ die ersten Sonnenstrahlen durch das Wolkenmeer. Die Marschroute wurde dann über Oberetrach – die Siedlung um vlg. Etrachhandl und vlg. Hoara fortgesetzt. Erst noch trübes Wetter, haben wir es dann endlich geschafft, die Sonne herbeizuspielen.

Etwas später als geplant, fand unser Tag der Blasmusik wegen der überaus großzügigen Gastfreundschaft und freundlichen Aufnahme der Bevölkerung am frühen Abend im Landgasthof Jagawirt seinen Ausklang.

Vielen Dank an die Bevölkerung des Ortsteils Etrach für die freundliche Aufnahme, die Verpflegung und die großzügigen Spenden. Wir freuen uns schon, wenn wir euch in sechs Jahren wieder besuchen dürfen.

Zur Bildergalerie!

Ulrichwochenende 2021

Nach der Wiederaufnahme der Probenarbeiten Ende Mai/Anfang Juni stand am ersten Juliwochenende auch endlich unsere erste langersehnte Ausrückung an und diese dann erfreulicherweise auch gleich gemeinsam mit der Schützengarde – nämlich unser Pfarrfest zu Ehren unseres Pfarrpatrons, dem Hl. Ulrich.

Das Wochenende starteten wir am Freitag mit einer Exerzierprobe, um für die darauffolgenden beiden Tage gerüstet zu sein. Mit einem kurzen „Theorie-Input“ aktivierte unser Stabführer Johannes die grauen Zellen unseres Gehirns wieder ;-), bevor wir dann schon mit dem Marschieren loslegten.

Am Samstag schlüpften wir endlich wieder in unsere Musiktracht (der eine oder andere gespannt, ob diese noch passt), denn der traditionelle Zapfenstreich stand am Programm. Gestartet wurde dieser in gewohnter Weise beim GH Schallerwirt im Ortsteil Klausen mit einem kurzen Standkonzert. Bei angenehmer Sommertemperatur marschierten wir nach dem Konzert los in Richtung Krakauebene, wo wir im Hotel Stigenwirth den Abend mit guter Stimmung und ein paar musikalischen Stücken ausklingen ließen.

Zwei Jahre nach der letzten gemeinsamen Ausrückung mit der Schützengarde starteten wir frisch und munter in den Ulrichsonntag, welcher mit Schützenamt, Hochamt und anschließender Festprozession gefeiert wurde. In den Reihen der Schützengarde gab es in der langen Pause einzelne Veränderungen: einige Positionen wurden neu nachbesetzt. Wir gratulieren recht herzlich und bedanken uns bei den Funktionären, die ihr Amt zurücklegten, für die vielen gemeinsamen lustigen Stunden.
Nach einer kurzen Verschnaufpause am frühen Nachmittag setzten wir den Tag mit den Ehrensalven der Schützengarde fort.

Ein paar Eindrücke von unserem Ulrichwochenende gibt’s hier.
(Danke an alle, die uns Fotos zur Verfügung gestellt haben)

Herzlichen Glückwunsch…

…unseren Musikschülerinnen, die Ende Mai und Anfang Juni die Leistungsabzeichenprüfungen mit Bravour ablegten.

Junior:
Siebenhofer Sarah – Querflöte – Ausgezeichneter Erfolg
Schitter Stephanie – Querflöte – Ausgezeichneter Erfolg

Bronze:
Kogler Antonia – Querflöte – Sehr guter Erfolg

Silber:
Zitz Sophia – Klarinette B – Sehr guter Erfolg
Hlebaina Tamara – Bariton – Sehr guter Erfolg
Kogler Leonie – Bariton – Ausgezeichneter Erfolg
Steiner Stefanie – Saxophon Alt – Sehr guter Erfolg
Siebenhofer Verena – Flügelhorn – Ausgezeichneter Erfolg

Herzlichen Glückwunsch den Mädls und Damen zu den top Erfolgen und weiterhin viel Freude am Musizieren. Wir sind sehr stolz auf euch!

Probenarbeiten wieder aufgenommen

Nach gefühlt einer halben Ewigkeit haben wir Ende Mai nach Bekanntgabe der ersten Lockerungen – natürlich unter Einhaltung der 3-G-Regeln (für MusikerInnen: Instrument – Gefunden-Geölt-Gespielt :-) ) – unsere Probenarbeiten wieder aufgenommen.

Vorerst nur in Kleingruppen geprobt, stand am 18. Juni 2021 nach weiteren Lockerungsschritten die langersehnte erste Gesamtprobe am Programm. Kurz vor 20:00 Uhr füllte sich das Probelokal endlich wieder mit voller Elan, Motivation und Freude auf das Zusammenkommen geladener Musikantinnen und Musikanten.
Besonders erfreut sind wir über Zuwachs in einzelnen Registern. Liebe Antonia, liebe Anna und liebe Valentina, eure Kolleginnen und Kollegen freuen sich schon auf viele gemeinsame musikalische Stunden mit euch. :-) Willkommen in unseren Reihen.

Hier gibt’s ein paar Schnappschüsse, die wir beim Start der Probenarbeiten festgehalten haben.

Nicht zur Gänze stillgestanden

In der Zeit, in der keine Probenarbeiten erlaubt waren, stand bei uns aber nicht alles ganz still: So hat sich unser Kapellmeister und Stabführer Johannes eine neue Schärpe angeschafft, um bei unseren Auftritten wieder in „frischem Glanz“ zu erstrahlen. ;-)
Lieber Johnny, wir wünschen dir auch auf diesem Wege nochmals viel Freude und unzählige Ausrückungen mit der neuen Schärpe.

„Aus alt mach neu“ – Johannes hat sich eine neue Schärpe angeschafft.

Weiters wurden einzelne Renovierungsarbeiten in unserem Probelokal vorgenommen. Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer.

Unser Probelokal erstrahlt durch den neuen Boden in frischem Glanz.

Besonders erfreulich ist, dass sich einige Jungmusikerinnen für die Leistungsabzeichenprüfungen, die im Mai und Juni abgehalten wurden, vorbereiteten und diese erfolgreich meisterten.
(Ein Bericht folgt.)

Weitere Absagen

ACHTUNG, ACHTUNG:

Leider haben uns in den letzten Tagen drei weitere Veranstaltungsabsagen für die kommenden Monate erreicht:

19. Juli: Frühschoppen bei der Ludlalm
09. August: Hoffest der Krakauer Freunde
13. September: Jubiläum 60 Jahre USV Krakauebene mit Dorffest

Die Änderungen nehmen wir laufend in unserer Termine-Übersicht vor.
Am besten einfach diese immer im Auge behalten. :-)

Das etwas andere Ulrichwochenende

Sehnlichst haben wir sie schon erwartet: unsere erste Ausrückung nach der Corona-Zeit. Am Samstag, dem 04. Juli 2020, war es dann soweit.
Nach unserer ersten Gesamtprobe (seit März) am Freitag durften wir am Samstag erstmals seit über einem halben Jahr wieder in unsere Musiktracht schlüpfen und anlässlich des Zapfenstreichs vor dem Ulrichsonntag ausrücken.

„Fertig machen zum Antreten, Musik Zug…“
– endlich waren diese Kommandos von unserem Stabführer Johannes wieder zu hören. Anders war aber doch etwas, hieß es aufgrund der vorherrschenden Verordnungen „in vierer Reihen antreten“ anstatt der gewohnten fünfer Reihen.

Auch trotz der Abstandsregel war dem Spaß keine Grenze gesetzt. Nach einem Standkonzert beim Gasthof Schallerwirt marschierten wir eben in vierer Reihen und mit dem nötigen Abstand Richtung Stigenwirth, wo unser Zapfenstreich einen lustigen Ausklang fand. Einen kurzen Zwischenstopp legten wir in gewohnter Weise bei Familie Siebenhofer vlg. Paulnbauer ein. Wir bedanken uns recht herzlich für die immer wieder freundliche Aufnahme und die Verpflegung. Auch beim Stigenwirth gaben wir noch ein paar musikalische Ständchen für die vielen Zuhörerinnen und Zuhörer zum Besten.

Das Kirchweihfest des Hl. Ulrichs am Sonntag wurde im kleinen Rahmen mit einem Festgottesdienst mit einer Station der Evangelien, umrahmt vom Kirchenchor Krakauebene, gefeiert. Im Anschluss fand ein Frühschoppen mit der „Krakauer Tanzlmusi“ und „Bassflügelhorn“ beim Stigenwirth statt.

Endlich wieder rein in unsere Tracht und auf geht’s zur Spielerei.

Update Veranstaltungen

Liebe Freund*innen des Musikvereins „Alpenklänge“ Krakauebene!

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden für das Jahr 2020 bekanntlich viele, viele Veranstaltungen abgesagt. Auch wir sind von den zahlreichen Absagen stark betroffen.
Nach unserem traditionellen Osterkonzert fassten wir schweren Herzens auch den Beschluss, das „Sagln 3.0“ am 24. Juli 2020 abzusagen.
Unseren jährlichen Tag der Blasmusik, welcher am 21. Mai im Ortsteil Oberetrach über die Bühne gegangen wäre, haben wir vorerst auf 06. September 2020 verschoben. Wir hoffen, dass dieser durchgeführt werden kann und freuen uns, nach sechs Jahren den Bewohner*innen des Ortsteils wieder ein musikalisches Ständchen als Dankeschön für die Unterstützung darbringen zu können.

Ein paar Möglichkeiten gibt es in diesem Jahr laut derzeitigem Stand dennoch, bei denen wir aufmarschieren und aufspielen dürfen:

19. Juli 2020 – Frühschoppen bei der Ludlalm
09. August 2020 – Hoffest der Krakauer Freunde
12. August 2020 – Platzkonzert in Tamsweg
29. August 2020 – Frühschoppen in Predlitz
06. September 2020 – Tag der Blasmusik (Ortsteil Oberetrach)
13. September 2020 – Dorffest und 60 Jahre USV Krakauebene
10. Oktober 2020 – Erntedank
15. November 2020 – Heimkehrertag
22. November 2020 – Konzertwertung in Niederwölz

Wir freuen uns, bei der einen oder anderen Veranstaltung wieder Bekannte und Freund*innen zu treffen . :-)

Bis bald!

Allem voran hoffen wir, unsere Probentätigkeiten bald wieder aufnehmen zu können, vermissen wir unsere KollegInnen doch schon sehr und freuen uns, wenn wir wieder gemeinsam proben und musizieren können. ;-)

Zu unserem Terminkalender.

Osterkonzert 2020 abgesagt

Liebe Freundinnen und Freunde,
schweren Herzens müssen auch wir euch informieren, dass unser diesjähriges Osterkonzert aus gegebenem Anlass nicht wie geplant am Ostersonntag, 12. April 2020, stattfinden kann. 🚫🎺😓

Der Erlass der Bundesregierung, die drastischen Entwicklungen und die Empfehlungen des Österr. und Steir. Blasmusikverbandes sowie des Blasmusikbezirkes Murau haben uns dazu bewegt, diese Entscheidung zu treffen. Die Gesundheit aller steht im Vordergrund.

Bleibt’s gesund und wir sehen uns! 🎺🤗

___________________________________________________________________________

CORONA-FLASHMOB

Am Sonntag, dem 15. März 2020, ließen wir es uns aber nicht nehmen, bei dem ausgerufenen Corona-Flashmob mitzumachen.

Was haben wir gemacht?

Die Musiker*innen schnappten ihre Instrumente und stellten sich auf deren Balkon, um pünktlich um 18:00 Uhr den Nachbar*innen ein gratis Konzert zu bieten. Diese Aktion machte allen, die teilgenommen haben, viel Spaß. ;-)

#dahoambleibn #ZuhausebleibenLebenretten #gebtCoronakeineChance #Gesundheitgehtvor #bleibtsgsund #stayhome #gemeinsamschaffenwirdas

Hier ein kleiner bildlicher Auszug vom Flashmob:

Collage erstellt mit https://www.photofancy.de/

Heimkehrersonntag 2019

Am zweiten Sonntag im November feiert der ÖKB Krakauebene jährlich den Kameradschaftssonntag mit Gedenken an die vermissten, gefallenen und verstorbenen Kameraden und anschließender Jahreshauptversammlung. Auch für den Musikverein „Alpenklänge“ Krakauebene ist dieser Tag ein Fixtermin im Jahreskalender.

Eine starke Formation der Kameraden sowie der Musikkapelle marschierten zum gemeinsamen Kirchgang auf. Nach der Heiligen Messe wurde beim Kriegerdenkmal der vermissten, gefallenen und verstorbenen Kameraden gedacht. Im Zuge seiner Ansprache gelingt es Obmann Manfred Kogler Jahr für Jahr wieder, alle Anwesenden zum Nachdenken anzuregen.

Im Anschluss wurde die Jahreshauptversammlung im Hotel Stigenwirth abgehalten. Nach einem umfangreichen Tätigkeitsbericht und einem Rückblick auf das Highlight im abgelaufenen Arbeitsjahr, dem 100-jährigen Bestandsjubiläum, welches am ersten Juni-Wochenende gefeiert wurde, erfreute sich Kassier Willibald Moser einem beträchtlichen Kassastand. Im Zuge der Versammlung wurden verdiente Mitglieder geehrt. Auch aus den Reihen der Musikkapelle durften MusikerInnen eine Ehrung entgegen nehmen.

Im Anschluss der Jahreshauptversammlung stillten wir unseren Hunger, ehe wir zum gemütlichen Ausklang nochmals ein paar Märsche und Polkas aufspielten.

Platzkonzert 2019

Man nehme einen lauen Sommerabend im August, den Tamsweger Marktplatz mit gut gefüllten Gastgärten, sowie die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins „Alpenklänge“ Krakauebene und lade zum jährlichen Platzkonzert ein.

Auch dieses Jahr durften wir am Mittwoch, dem 28. August, wieder den krönenden Abschluss der Platzkonzerte am Tamsweger Marktplatz übernehmen. Mit einer bunt gemischten Stückauswahl brachten wir die Gäste in den Gastgärten rund um den Marktplatz zum Mitschunkeln, Mitsingen und Mitklatschen. Besonders erfreut waren wir, unter den zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörern viele bekannte Gesichter anzutreffen. Von einigen Krakauerinnen und Krakauern bis hin zu ehemaligen MusikkollegInnen und vielen Lungauer Persönlichkeiten lauschten sie alle gut gelaunt unserem Konzert.

Zum Abschluss unseres Konzertes gaben wir als Draufgabe nach unserer obligatorischen Abschlusspolka noch den „Rainer Marsch“, die „geheime Salzburger Landeshymne“, wie sie unter MusikerInnen genannt wird, zum Besten. Unsere Fans waren auch zum Ende des Konzertes noch sichtlich motiviert zum Mitsingen.

Wir bedanken uns beim Tourismusverband Tourismus Lungau für die jährliche Einladung, sowie bei all‘ den Gästen aus nah und fern, die unserem Platzkonzert lauschten, und freuen uns auf das nächste Mal.

Hier gibt‘s ein paar Bilder zum Durchklicken.

P. S. Auch am kommenden Wochenende sind wir im Lungau zu Gast und zwar beim 90-jährigen Bestandsjubiläumsfest der Dorfmusik Wölting. Wir sehen uns!